Mittwoch, 22. April 2020

Filmgespräch zu "Seeds of Profit"

Online-Filmgespräch zu "Seeds of Profit"
am Donnerstag, 23. April 2020 um 20 Uhr

Biodiversität ist essenziell für die globale Ernährungssicherung. Vielfalt und freies, regionales Saatgut machen Landwirtschaft flexibel und widerstandsfähig. Dennoch gehören 2/3 des weltweit verkauften Saatguts heute vier multinationalen Konzernen, von denen drei zugleich Pestizide herstellen. Gemüse und Obst, das für die agro-kapitalistische Produktion und Vermarktung hybridisiert wird, verliert nicht nur mehr als die Hälfte an ursprünglichen Nährstoffen, es wird auch zum trojanischen Pferd für chemische Produkte. Gewonnen werden die Samen unter ausbeuterischen Arbeitsbedingungen im Globalen Süden – von Kindern und unterbezahlten Frauen. „Seeds of Profit“ führt den Zuschauer*innen die negative Tragweite der Saatgut-Privatisierung deutlich vor Augen.

Von welch großer Bedeutung ein widerstandsfähiges Ernährungssystem ist, erleben wir gerade jetzt, wo mit COVID-19 und den Maßnahmen gegen die Ausbreitung auch eine Ernährungskrise droht. Mit Blick auf die aktuelle Situation sprechen wir mit Katherine Dolan (Arche Noah, Saatgutpolitik) über die Auswirkungen monopolisierten Saatguts und wie die Macht über Saatgut umverteilt werden kann. Katalin Erdodi von der Sezonieri Kampagne gibt uns Einblick in den Kampf um faire Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft, wir diskutieren die Organisation und Forderungen landwirtschaftlicher Arbeiter*innen und welche Rolle landwirtschaftliche Lohnarbeit für die Transformation des Agrar- und Ernährungssystems spielt.

Hier könnt ihr den Link abrufen: Zur Anmeldung